Mittwoch, 1. Februar 2012

DER PROBAND - Medizinische Experimente mit Menschen, intensiv und spannend erzählt

Krimi-Rezension von Elke Heid-Paulus

Paul Amon ist am Ende angekommen. Er ist dorthin abgerutscht, wo man keinen Boden mehr unter den Füßen zu spüren glaubt. Seine Alkoholsucht hat ihn fest in ihrem erbarmungslosen Griff, er hat seine Familie und seine sozialen Verbindungen verloren. Als er eines Morgens, von Erinnerungslücken gequält, glaubt, am Vorabend ein junges Mädchen brutal vergewaltigt zu haben, weiß er, dass er unrettbar verloren ist. 

Eine Zeitungsannonce erscheint ihm wie ein letzter rettender Strohhalm, und er lässt sich auf ein Treffen mit der attraktiven Psychiaterin Dr. Ramona Gallio ein. Diese arbeitet zusammen mit einer Gruppe Berliner Hirnforscher an einer bahnbrechenden Suchttherapie und sucht im Rahmen einer Versuchsreihe nach einem Probanden. (Verlagsinfo)

Was machen medizinische Experimente mit Menschen, die sich als Versuchskaninchen missbrauchen lassen? Welche Auswirkungen hat dies, nicht nur physisch, sondern auch auf die Psyche der Probanden?

Von dieser Fragestellung ausgehend entwickelt Guido Kniesel einen interessanten Wissenschafts-/ Medizinthriller, der sich schon wegen seiner Thematik wohltuend von der üblichen Massenware in diesem Genre abhebt.

Persönliche Meinung: 5***** (von 5 möglichen)

Der Autor Guido Kniesel arbeitet mit zwei unterschiedlichen Perspektiven und erzählt seine Story zum einen aus der Sicht der Hauptfigur Paul Amon, der durch seine Sucht das ideale Objekt für die Wissenschaftlergruppe um Dr. Gallio ist, zum anderen kommen gerade diese Forscher in den Zwischenkapiteln zu Wort. 

Und hier verknüpft Kniesel intensiv und faktenreich, aber nie langatmig oder wissenschaftlich überfrachtet, neue Erkenntnisse der Hirnforschung mit der geradlinig erzählten und spannenden Geschichte seines Protagonisten.

Ein bemerkenswerter Erstling, der Lust auf weitere Thriller aus der Feder von Guido Kniesel macht!

DER PROBAND ist als Taschenbuch (272 Seiten) bei KBV für 9,50 Euro erschienen.

1 Kommentar:

  1. Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen: Die neuesten Ergebnisse der Hirnforschung hat der Autor geschickt in einen Dialog eingebaut und erzeugt bei dem Leser nicht das Gefühl, trockenen Unterrichtsstoff zu konsumieren. Der Roman ist von Anfang bis Ende spannend!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.