Samstag, 21. Dezember 2013

VERSUNKENE GRÄBER (Hörbuch) - Anwalt Vernau auf einer (Zeit-)Reise in Polen

Autorin: Elisabeth Herrmann
Verlag: der Hörverlag
Auflage:  Dezember 2013
Sprecher: Max Hopp
2 MP3-CD mit 11 Std. 20 Min.
ungekürzte Lesung 
Preis: 10,99 Euro
Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

Das Leben des Rechtsanwaltes Joachim Vernau ist nach einem spektakulären Fall, in dem er ein Mordkomplott aufgedeckt hatte, ruhig geworden. 

Seine Kanzlei, die er zusammen mit seiner Partnerin Marie-Luise betrieben hat, ist aufgelöst. Eines Tages erhält Joachim die Information, dass sein alter Freund Jazek in Polen in Untersuchungshaft sitzt. Er soll jemanden ermordet haben. Vernau entschließt sich, nach Polen zu reisen und Jazek zu helfen. 

Nie im Leben glaubt er an dessen Schuld. Im Nachbarland angekommen, führt ihn eine erste Spur zu einem alten Friedhof. Später tauchen längst verschollen geglaubte Briefe auf und es stellt sich heraus, dass die aktuellen Geschehnisse mit Vorkommnissen aus dem Jahr 1945 zusammenhängen.

Persönliche Meinung:
4**** (von 5 möglichen)

Elisabeth Herrmann bleibt ihrem Schreibstil treu. Wer ihre Werke mag, wird auch diesen Kriminalroman mögen.

Es gibt ein paar Längen, wenn z.B. anfangs die Briefe eines ehemaligen Soldaten vorgelesen werden. Da dieses aber teilweise für die Story wichtig ist, passt es letztendlich.

Die Verknüpfung der Geschichte zurzeit des zweiten Weltkrieges (1945) mit der Jetzt-Zeit ist gut gelungen.

Insgesamt ist es ein ruhiges Hörbuch mit wenig Action.

Der Sprecher Max Hopp macht seine Sache gut, seiner Stimme ist angenehm über mehr als 11 Stunden zu folgen.

VERSUNKENE GRÄBER ist sicherlich nicht das beste Buch/Hörbuch der Autorin, mir hat z.B DAS DORF DER MÖRDER besser gefallen, trotzdem ist es durchaus hörenswert. Damit man nicht enttäuscht wird, sollte man aber wissen, dass es eher ein Roman als ein Krimi ist. Man wird gut unterhalten, aber nicht mitgerissen.

1 Kommentar:

  1. Oh, der Satz; " Damit man nicht enttäuscht wird, sollte man aber wissen, dass es eher ein Roman als ein Krimi ist. Man wird gut unterhalten, aber nicht mitgerissen." ist für mich sehr wichtig. Denn dann habe ich weitaus andere Bücher, die ich dem vorziehen würde. Vielen Dank für den, für mich, wichtigen Hinweis

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.