Montag, 10. April 2017

MARIA WERN KRIPO GOTLAND zwischen Leid & Liebe / Zwei neue Folgen in der ARD

© ARD Degeto/Warner Bros./Repro

TV-Tipp / TV-Kritik
von Hannah Weidthaus

Am Donnerstag, 13. April 2017, um 21:45 Uhr und am Sonntag, 16. April 2017, um  21:45 Uhr sendet DAS ERSTE zwei neue Folgen aus der Krimiserie MARIA WERN - Kripo Gotland.

VERGELTUNG (13.04.17)
In ihrem zwölften Fall trifft ein lange ungesühntes Verbrechen Maria Wern besonders hart. Zwei Giftmorde innerhalb kurzer Zeit rufen Maria Wern und ihr Ermittlerteam auf den Plan. Die Opfer, ein unbeliebter Buchhändler und dessen Freund aus früheren Tagen, scheinen etwas mit einem ungeklärten Verbrechen zu tun zu haben. 

EINE ANDERE WELT (16.04.17)
Ein Doppelmord führt Maria Wern nach Stockholm. Dort trifft sie auch auf ihren Ex-Freund. Gemeinsam mit dem dortigen Kollegen Torwalds soll sie herausfinden, warum ein Paar, das eine Biofarm auf Gotland betrieb, sterben musste. Ihrer Intuition folgend, gerät Maria einmal mehr wieder selbst in Gefahr.

MARIA WERN Kripo Gotland gehört nicht zu den toughen, harten Schweden-Thriller-Serien, wenngleich die Filme nicht so behäbig und simpel herüberkommen wie im deutsch-schwedischen Gotland-Pendant DER KOMMISSAR UND DAS MEER.

In VERGELTUNG ist Maria Wern (Eva Röse) aber erstmals nicht die gepflegte, nett-einfühlsame Kommissarin, was sich schon in der ersten Szene mit ihr offenbart. Das schöne lange Haar hängt fettig-strähnig, ihr Körper wirkt spannungs- und kraftlos. Ihre Augenkränze sind bedrohlich dunkel.

Die Kommissarin leidet unter Schlaflosigkeit und zeigt Symptome eines Burnouts, die ihr, ihrer Familie und ihren Kollegen schwer zu schaffen machen und ihre Arbeit stark behindern, während ihre Freundin und Gerichtsmedizinerin Erika das Team verlassen hat und ihr nicht mehr zur Seite stehen kann. Und auch Arvidsson kämpft sich nur mühsam und quälend ins Leben zurück.

Ungewöhnlich: Maria Wern trifft am Ende eine Entscheidung, die nicht mit ihren Aufgaben als Polizistin vereinbar ist und mehr der Gerechtigkeit als dem Recht dient.

Auch wenn die Privatprobleme der Ermittler in dieser Episode etwas mehr Raum einnehmen als bisher, bleibt die eigentliche Krimi-Handlung dominierend.

Anders als VERGELTUNG geht die Episode EINE ANDERE WELT nicht so recht unter die Haut. Die Handlung ist ziemlich wild gestrickt, die Protagonisten wieder zahlreich und einige Passagen entbehren der Logik oder des Sinns ( z.B. ein Auto-Angriff auf Maria Wern).

Dennoch sieht man Maria Wern gerne beim Ermitteln zu und das Ende dieser Episode lässt zuversichtlich annehmen, dass die Autoren keine weitere düster-lebensmüde "Depressiv-Ermittlerin" bei kommenden Folgen planen. 😉

Länge: jeweils ca. 90 Minuten
Personen:
Maria Wern - Eva Röse
Thomas Hartman - Allan Svensson
Sebastian - Erik Johansson
Arvidsson - Peter Perski
Ek - Ulf Friberg
Erika - Tanja Lorentzon
Emil Wern - Oscar Pettersson
Linda Wern - Matilda Wännström
Göran - Göran Waldekranz
Pontus - Jonathan Andersson
und andere

Musik: Jean Paul Wall
Kamera: Calle Persson
Buch: Fredrik T. Olsson
Regie: Erik Leijonborg
Laufzeit: 87 Min.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.