Samstag, 17. Februar 2018

SÖRENSEN HAT ANGST - Krimi-Hörspiel von Sven Stricker / Ursendung mit Bjarne Mädel


Tod am Koog heißt das Krimi-Hörspiel am Montag (19.02.18) um 21:30 Uhr im Deutschlandfunk Kultur.

Mit einer Angststörung im Gepäck lässt sich Kriminalhauptkommissar Sörensen von Hamburg nach Katenbüll in Nordfriesland versetzen. Er hofft, dass der Ort ihm ein ruhigeres Leben bescheren wird.

Katenbüll ist trostlos, es regnet ständig und die Einheimischen haben nicht gerade auf ihn gewartet. Doch es kommt noch schlimmer. 

Gleich nach seiner Ankunft wird Bürgermeister Hinrichs tot im eigenen Pferdestall gefunden. Schon erste Blicke hinter die Kleinstadtkulisse zeigen: Hier kann man es wirklich mit der Angst bekommen.

Sörensen hat Angst
Von Sven Stricker
Realisation: der Autor
Mit: Bjarne Mädel u.a.
Produktion: Dlf Kultur 2018
Länge: 54'30
Ursendung

Sven Stricker, 1970 in Tönning geboren, wuchs in Mülheim an der Ruhr auf. Er studierte Komparatistik, Anglistik und Neuere Geschichte. Seit 2001 ist er Hörspielregisseur, Bearbeiter und Autor. Sven Stricker lebt in Potsdam. 

Donnerstag, 15. Februar 2018

DER LOMBARDISCHE KURIER - Krimi-Hörspiel von Giorgio Scerbanenco (2006)

(Quelle Foto: Wikimedia / Author: Students of IIMA
unter CC Attribution 3.0 Unported)
Gewalt an Schulen ist ein relativ altes Thema, wie das Krimi-Hörspiel DER LOMBARDISCHE KURIER von Giorgio Scerbanenco (1911-1969) beweist, das der Deutschlandfunk in der Nacht von Freitag auf Samstag (17.02.18) um 00:03 Uhr sendet. Lief zuletzt im Oktober 2016.

Doktor Duca Lamberti steht schockiert am Bett der jungen Lehrerin, die gerade an ihren schweren Verletzungen gestorben ist. Sie wurde von ihren halbwüchsigen Schülern brutal misshandelt und vergewaltigt. 

Voller Zorn über diese bestialische Tat ist Lamberti fest entschlossen, diesen Fall mit allen Mitteln aufzuklären und muss sich die Frage stellen, ob er der Gerechtigkeit nachhelfen darf, wenn er weiß, dass der Täter durch die Maschen des Gesetzes schlüpfen wird? 

Giorgio Scerbanenco floh mit seiner Mutter bei Ausbruch der Russischen Revolution von Kiew nach Italien. Er arbeitete zunächst als Reporter. Neben 60 Romanen verfasste Scerbanenco zahlreiche Kurzgeschichten. 

Berühmt wurde er mit seinen Kriminalromanen um den Arzt Duca Lamberti.

Mit Martin Reinke, Klaus Manchen, Irm Hermann, Reiner Heise u. a. 

Aus dem Italienischen von Christiane Rhein 

Bearbeitung: Alexander Schnitzler 
Komposition: Mario Schneider 
Regie: Leonhard Koppelmann 
Produktion: MDR 2006 

54 Minuten

Mittwoch, 14. Februar 2018

ER UND ICH - Verschwörungstheorie-Hörspiel von Serotonin zur Beatles Woche im WDR (2006)

Quelle Foto: Wikimedia / Author: Sander Lamme unter Creative Commons Attribution 3.0 Unported
Die WDR Programmwoche OBLADI-OBLADA blickt in Geschichte, Mythos und Charakter einer Band, die mindestens eine Generation von Hörern und gleich mehrere Generationen von Musikern prägte: die BEATLES. Von den Anfängen im englischen Kinosaal über Exzesse im Hamburger Nachtleben bis zu den Verschwörungstheorien zu Paul McCartneys Doppelgänger. Und so heißt es: ER UND ICH im Hörspiel am Freitagabend (16.02.18) um 19:00 Uhr im WDR3. 

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Seit "Abbey Road" ist Paul McCartney einfach nicht mehr derselbe. Jetzt enthüllt sein Doppelgänger Willi die Wahrheit: wie Paul 1969 urplötzlich verschwand und schlechterdings durch irgend jemanden ersetzt werden musste. 

Was soll so ein Beatles-Manager auch tun? Aber McCartney ist nicht der Einzige, dem so etwas passiert. Selbst wenn man nicht plötzlich verschwindet, gibt es genügend Gründe für Doppelgängerei. Man kann schließlich nicht überall zur gleichen Zeit sein, und würde das auch gar nicht wollen. 

Durch wen ist eigentlich der sympathische Politiker nach der Wahl ersetzt worden - wirkt doch wie ausgetauscht, oder? Eben! Dabei ist es schwierig, in die Persönlichkeit eines Doppelgängers einzutauchen. Hat er überhaupt eine? Und wenn ja, welche? 

Die Geminologie, die Wissenschaft von der Doppelgängerei, streitet schon lange darüber. Das Autorendoppel Serotonin sucht bei Prof. Dr. Buntschuh, dem Entdecker der Spiegelkraft, Antwort auf die Frage: "Er oder ich?".

Gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW.

Mit Andreas Petri, Meriam Abbas, Oliver Brod, Simone Kabst, Holm Tetens u. a.

Von Serotonin
Komposition: Matthias Pusch
Regie: Die Autoren
Redaktion: Natalie Szallies
Produktion: WDR 2006/48‘

Montag, 12. Februar 2018

IM KÖNIGREICH DEUTSCHLAND - Neuer ARD Radio Tatort von Katja Röder (2018)

Nina Brändle (Karoline Eichhorn) © SWR/Monika Maier

Ab Mittwoch (13.12.17) ist wieder ein ARD Radio Tatort vom SWR auf Sendung: IM KÖNIGREICH DEUTSCHLAND.


Brändle und Finkbeiner ermitteln diesmal.

Eine Gerichtsvollzieherin wird vor ihrer Haustüre von einem Unbekannten überfallen und kann sich gerade noch in Sicherheit bringen. Doch das war nicht der erste Vorfall dieser Art, sie wird systematisch verfolgt, im Internet wird Hetze gegen die Frau betrieben. Aber ist sie wirklich so unschuldig, wie sie tut? 

Als sich der Verdacht erhärtet, dass hinter der bösartigen Kampagne eine Gruppe sogenannter Reichsbürger steckt, ordnen Finkbeiner und Brändle die Räumung der alten Schule an, die die vierköpfige Gruppe illegal besetzt hält. 

Doch der Einsatz des Sondereinsatzkommandos geht schief, ein Polizist wird aus einem Hinterhalt angeschossen und schwebt in Lebensgefahr. Aber wer der vier Verdächtigen hat auf den Polizisten geschossen? Auf der Tatwaffe, einer Armbrust, befinden sich keine Fingerabdrücke.

Finkbeiner und Brändle sind auf ein Geständnis des Täters angewiesen. Die beiden Ermittler müssen in die skurrile Welt der Reichsbürger und ihrer wirren Weltanschauungen eintauchen, um den Fall zu lösen.

Xaver Finkbeiner: Ueli Jäggi
Nina Brändle: Karoline Eichhorn
Sieger: Matti Krause
Hanno Beierlein: THerese Hämer
Udo Knöpfle: Uwe Freuss
Elke Kiefer: Astrid Meyerfeldt
Bertram (Berti) Becker: Isaak Dentler
Volker Pogge: Jürg Löw
Eva Knöpfle-Fischer: Lisa Wildmann
Dr. Jost Kollmer: Nikolaj Alexander Brucker
Bühler (SEK): Thomas Höhne
Grumbach: Ekkehard Skoruppa
Müller: Tobias Steinhart (Losgewinner)
Notrufstelle: Martin Buntz

Schnitt: Judith Rübenach
Besetzung: Sandra Pasic
Ton: Andreas Völzing
Dramaturgie: Ekkehard Skoruppa
Regie: Alexander Schuhmacher
Regieassistenz: Martin Buntz

Produktion: SWR 2018
von Katja Röder

Samstag, 10. Februar 2018

SCHWENKFUTTER - Snaps-Krimi von Oliver Bukowski (2016)


Am Montag (10.10.16) gibt es im Deutschlandradio Kultur um 21:30 Uhr einen Krimi mit Kommissar Morten van de Jørgensen, genannt "Snaps": SCHWENKFUTTER. Lief zuletzt im Oktober 2016

Filmemacher Tim Fengler will über "Snaps", den degradierten Kommissar Morten van de Jørgensen, ein Porträt drehen: "Der Star in der Pampa". Kirsten Kleeberg, Leiterin der Polizeidirektion Frankfurt/Oder, möchte das nicht zulassen.

Fenglers ambitionierte Mitarbeiterin hat im Dorf bereits Atmosphären für den Film gedreht, sogenanntes Schwenkfutter. Dann ist der Regisseur tot, sein Gesicht zertrümmert, sein Studio ausgeraubt und angezündet. Aus Berlin reist der Anwalt Dr. Benninghaus an.

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, studierte Philosophie. Schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher. Zahlreiche Preise und Stipendien. Seit 2012 ist er Gastdozent an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Ludwigsburg. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: "Abseits der Route" (2012) und "Primetime" (2013). Den ersten Fall von "Snaps" produzierte Deutschlandradio Kultur 2014.

Regie: Alexander Schuhmacher
Mit: Michael Rotschopf, Nadja Engel, Barbara Philipp, Marie Gruber, Jördis Triebel, Mandy Rudski, Axel Wandtke und Arnd Klawitter

Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016

Länge: 58'59

Freitag, 9. Februar 2018

DAS SCHWEIGEN DER MAILBOX - Krimi-Hörspiel von Peter Jacobi (2002) auch befristet als Download


46 Monologe sammeln sich auf der Mailbox von Margarete Rentsch. Kann sie nicht antworten oder will sie nicht? Das klärt das Hörspiel DAS SCHWEIGEN DER MAILBOX im WDR. Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Sendetermine
Freitag (09.02.18) 19.04 Uhr | WDR 3
Samstag (10.02.18) 17.05  | WDR 5

Vielleicht bleibt sie absichtlich im Hintergrund des Geschehens, das dort in dramatischer Geschwindigkeit seinen Lauf nimmt? 

Denn Margaretes krankhaft eifersüchtiger Mann Gunter hat offenbar herausbekommen, dass sie ihn mit dem Tangomusiker Frederic betrügt. Der wiederum, so stellt sich nach einigen Mailboxaussagen heraus, hat es nur auf Margaretes Geld abgesehen. 

Der betrogene, rasende Ehemann nimmt die Verfolgung auf und findet das Studio von Frederic. Längst hat sich die Polizei eingeschaltet, aber auch die Fragen des Kommissars landen auf der Mailbox und bleiben unbeantwortet - zunächst.

Mit Bernd Kuschmann, Udo Schenk, Caroline Schreiber, Axel Gottschick, Magda Hennings u. a.

Von Peter Jacobi
Technische Realisation: Rike Wiebelitz und Anne Effertz-Arnal
Regie: Jörg Schlüter
Redaktion: Georg Bühren
Produktion: WDR 2000/54'

Donnerstag, 8. Februar 2018

DIE MALAUSSÈNE-TRILOGIE - Teil 3 des Hörspiel-Krimis von Daniel Pennac (2015)


Die SAGA MALAUSSÈNE (Teil 3) wird als Hörspiel-Krimi ab Freitag (09.02.18) um 22.33 Uhr auf SWR2 zu hören sein. Dieser Krimi kann nach der Sendung bis zum 15. Februar auf der SWR2 Seite angehört werden.

Daniel PennacsSaga Malaussène” ist in Frankreich seit 30 Jahren ein Bestseller – und in Deutschland Kult.

Von Beruf ist Benjamin Malaussène Sündenbock. Aber auch großer Bruder und Ernährer zahlreicher Halbgeschwister: Die ganze Sippschaft wohnt in einem alten Laden im bunten Pariser Stadtteil Belleville. 

Väter gibt es nicht, und Maman ist ständig in Liebesabenteuern unterwegs. Benjamin arbeitet in einem großen Pariser Kaufhaus in der Reklamationsabteilung, hält für alle Pannen seinen Kopf hin.

Aber man will ihm noch mehr anhängen: eine Serie geheimnisvoller Bombenexplosionen im Kaufhaus, deren Opfer sich ausgerechnet immer in seiner Nähe aufhielten. 

Auch zu Hause geht dauernd etwas schief: Jeremy bastelt in der Schule erfolgreich eine Bombe, Louna kriegt Zwillinge, Julius, der Hund, erleidet seinen ersten epileptischen Anfall. Und in all dem Trubel verliebt sich Benjamin unsterblich in die überwältigende Journalistin “Tante Julia”. 

Die Malaussène-Trilogie (3/3) 
Nach den Malaussène-Romanen von Daniel Pennac 
Aus dem Französischen von Eveline Passet 
Hörspielbearbeitung: Sabine Grimkowski 
Regie: Philippe Bruehl 
(Produktion: SWR 2015) 

Länge: 55 Minuten

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite  (hier stehen bei Phonostar falsche Sendezeiten)

Mittwoch, 7. Februar 2018

ALAAF - Karneval-Sci-Fi-Krimi-Hörspiel von Jochen Langner und Ralf Haarmann (2016)


In diesen Tagen heißt es rund um Köln ALAAF und das sogar im gleichnamigen Krimi-Hörspiel von Jochen Langner und Ralf Haarmann im Deutschlandfunk in der Nacht von Freitag auf Samstag ( (10.02.18) um 00:03 Uhr. Lief zuletzt im Februar 2016

Köln feiert Karneval. Doch als das KAlt-Bier der multikulturellen Helau-Alaaf Bewegung mikrobiologisch sabotiert wird, kommt es zur Katastrophe. 

Ein tödlicher Virus infiziert die Feiernden. Die Bundesregierung erklärt die Kölner Innenstadt zur verbotenen Zone. Doch wer ist für die Krise verantwortlich?

ALAAF erzählt den Ist-Zustand ein Jahr nach der Virus-Katastrophe: Die verschiedenen politischen Kräfte und karnevalistischen Gruppierungen reiben sich auf, die Bundesregierung übt die totale Überwachung und beschwichtigt nach außen. 

Ein Schmuggelring hat sich gebildet, der Waren und brisante Informationen aus der Zone schafft. Und im Epizentrum der Krise sitzt Tom Häuser, Hauptverdächtiger für die Verursachung der Epidemie. 

Innerhalb der verbotenen Zone versucht er eine autarke Gesellschaft aufzubauen, fern von jeglicher staatlicher Regulierung von außen. Sind Köln und der Rest der Welt noch zu retten? Das Hörspiel setzt dem Karneval selbst die Narrenkappe auf. "Alaaf" - ein tödliches Planspiel zur fünften Jahreszeit. 

Von Jochen Langner und Ralf Haarmann
Redaktion: Hannah Georgi
Produktion: WDR 2016 ca. 53‘

Dienstag, 6. Februar 2018

DIE NACHT DES LUCHSES - Krimi-Hörspiel von Kai Hensel (2016)

Quelle Foto Luchs: Wikimedia / Author Nature vivante unter CC.4.0
Am Mittwoch (07.02.18) gibt es bei BR2 DIE NACHT DES LUCHSES. Beginn 20:03 Uhr.

Auf dem Rückweg von einer Parteiveranstaltung überfährt der Assistent des Bundestagsabgeordneten Berenburg einen Luchs.

Als beide Männer den Schaden begutachten wollen, bemerken sie ein Blitzlicht, und nachdem sie das schwer verletzte Tier in den Kofferraum gepackt haben, folgt ihnen ein Wagen.

Kurze Zeit später hat Berenburg ein kompromittierendes Foto auf seinem Handy und wird erpresst. Noch in der Nacht spannt sich ein Netz aus Intrigen, Verrat und Lüge um den Politiker und seine Familie.

Regie: Martin Zylka

Mit: Arnd Klawitter, Johanna Gastdorf, Leonie Renée Klein, Daniel Wiemer, Pingting Zang

Ton: Rike Wiebelitz
Produktion: WDR 2016
Länge: 53'16

Kai Hensel, 1965 in Hamburg geboren, lebt heute in Berlin. Er hatte verschiedene Jobs und unternahm ausgedehnte Reisen durch Europa, Afrika und Asien. Seit 1994 schreibt er Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, 2016 erschien sein Roman "Bist du glücklich".

Montag, 5. Februar 2018

INSPECTOR BANKS zwischen Liebe & Tod - Neue Folgen im ZDF

© ZDF und Matt Squire
TV-Tipp/TV-Kritik von Hannah Weidthaus

Das ZDF zeigt in einer neuen Staffel drei neue Folgen von Inspector Banks ab Sonntag, 11. Februar 2018, 22.10 Uhr. Die Serie, die in der rauen Grafschaft Yorkshire mit Stephen Tomkinson als DCI Banks spielt, entstand nach Motiven der gleichnamigen Romane des britischen Schriftstellers Peter Robinson, hat aber mit den ursprünglichen Krimis nur noch wenig gemein.

Jeder Tropfen meines Blutes
Sonntag, 11. Februar 2018, 22:10 Uhr
Am Gedenkaltar für die Selbstmörderin Sian im Wald findet ihr Schulfreund Kyle Finn die Leiche des jungen Damon Horsley. Laut Kyles Mutter Alice hat Damon Sian mit Drogen versorgt.

Inspector Banks: Spiel mit der Angst
Sonntag, 18. Februar 2018, 22:10 Uhr
Xun Li, Unternehmer und Leitfigur einer Hilfsorganisation für politische Flüchtlinge aus China, wird entführt. Ehefrau Rachel und Bruder Chang sind verzweifelt, nur Sohn Bo reagiert kühl.

Im Sog des Verbrechens
Sonntag, 25. Februar 2018, 22:10 Uhr
Ein schwerer Schlag trifft das Team. Banks` Chef, Superintendent Anderson will, dass Helen den rasenden Banks beobachtet. Als Banks einen Verdächtigen körperlich zu attackieren droht, verhindert Helen das Schlimmste, aber Banks wird suspendiert. Er ermittelt trotzdem weiter, und bringt sich in Lebensgefahr.

INSPECTOR BANKS, inzwischen selbst  neu liiert, ist auch in dieser Staffel bis über beide Ohren in die gebundene DS Anni Cabbot verliebt. Doch macht es das Schicksal beiden keineswegs leicht, zueinander zu finden. Die spröde und moralisch integere Helen Morton möchte ihre Karriere vorantreiben und bewirbt sich für die DCI Prüfung. Sie wird dabei intensiver von männlicher Seite unterstützt als ihr lieb ist.

Es gibt einen Neuzugang im Team, DC Vince Grady (Samuel Anderson), der sich erst beweisen muss. Als es zu einem schweren Schlag gegen das Team kommt, wird Inspector Banks an seine eigenen Grenzen gebracht...

Der erste Fall der Staffel glänzt nicht gerade durch Logik, dennoch sieht man dem Team wie immer gerne beim Ermitteln zu. Er ist der Start für eine über alle drei Folgen durchgehende horizontal erzählte Story. Die Spannung zieht ab dem zweiten Fall deutlich an.

Die Staffel erschüttert durch tragische Ereignisse und macht (alle die es nicht schon sind) süchtig nach neuen Folgen.

DCI Alan Banks - Stephen Tompkinson
DS Annie Cabbot - Andrea Lowe
DI Helen Morton - Caroline Catz
DC Ken Blackstone - Jack Deam
DC Vince Grady - Samuel Anderson

Sonntag, 4. Februar 2018

DIE HEXENBRAUT - Krimi-Hörspiel von Frank Schulz (2017)


Am Montag (05.02.18) wird es um 21:30 Uhr ein tödlicher Hochzeitstag im Deutschlandfunk Kultur für DIE HEXENBRAUT.  Lief zuletzt im Oktober 2017.

Ein norddeutsches Dorf nahe Hamburg in den 70ern. Drei Jungen und zwei Mädchen wollen Freunde fürs Leben sein. Erste Spannungen entstehen in der Pubertät, vor allem zwischen dem Macker Freddie und dem versponnenen Willi, der unsterblich in die von allen begehrte schöne Lilo verliebt ist. 

Doch die liebt nur Freddie und wird ihn heiraten. Am Hochzeitstag verschwindet die Braut und Willi auch. Der wird wenig später erschossen neben seinem Wagen aufgefunden und Lilo, obwohl sie ihre Unschuld beteuert, zu 17 Jahren ohne Bewährung verurteilt. 

Jetzt sind die 17 Jahre vorbei...

Von Frank Schulz Regie: Wolfgang Seesko 

Mit Bernhard Schütz, Henning Nöhren, Marion Breckwoldt, Lisa Hrdina, Birte Schnöink, Mirco Kreibich, Jonas Nay, Hannes Hellmann u.v.a.

Freitag, 2. Februar 2018

DIE RÜKCKKEHR DES TANZLEHRERS - 2teiliges Krimi-Hörspiel von Henning Mankell (2003) auch als Download

Henning Mankell Quelle Foto: Wikimedia / Author David Shankbone
unter Creative Commons Attribution 3.0 Unported
Am Wochenende sendet der WDR einen Kriminalroman von Henning Mankell: Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Sendetermine
Teil 1 | Morgen, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Teil 1 | 3. Februar 2018, 17.05 - 18.00 Uhr | WDR 5
Teil 2 | 3. Februar 2018, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Teil 2 | 4. Februar 2018, 17.05 - 18.00 Uhr | WDR 5

Kommissar Stefan Lindman hat gerade von seiner Krebs-Diagnose erfahren, als er in der Zeitung liest, dass sein Ex-Kollege Molin ermordet worden ist. Um sich vom eigenen Leben abzulenken, fährt er in den Norden und ermittelt inoffiziell.

Schnell verdichten sich die Hinweise, dass das Motiv mit der Zeit des Zweiten Weltkrieges verbunden ist. Das Mordopfer Molin war SS-Mitglied gewesen und scheinbar bis zuletzt den Nazi-Idealen treu. 

Aber wie sind die blutigen Fußspuren am Tatort zu deuten, die wie Bewegungen eines Tangotanzes zwischen Mörder und Opfer wirken? 

Ein zweiter Mord geschieht: Molins Nachbar, Orchestergeiger und Schlagerkomponist, wird aufgefunden, an einen Baum gefesselt und erschossen. War es der gleiche Täter? 

Molins Tochter Veronica taucht auf und verwirrt Lindman - nicht nur in Hinblick auf den Fall. Immer tiefer dringt er ein in den politischen Morast, in dem auch Molin verwurzelt war. 

Mit Christian Berkel, Andreas Fröhlich, Rosemarie Fendel, Traugott Buhre u. a.

Von Henning Mankell
Aus dem Schwedischen von Wolfgang Butt

Bearbeitung: Valerie Stiegele
Komposition: Jochen Scheffter
Technische Realisation: Ilse Sieweke und Gabriele Neugroda
Regie: Thomas Leutzbach
Produktion: WDR 2003/54'
Redaktion: Martina Müller-Wallraf

Der berühmte schwedische Schriftsteller Henning Mankell, der sich u.a. durch seine Wallander-Krimis einen Namen machte, wäre am 3. Februar 70 Jahre alt geworden. 2015 starb er an Krebs.

Donnerstag, 1. Februar 2018

DAS BOUILLABAISSE-KOMPLOTT - Hörspiel-Krimi von Andreas Pflüger (1993)


In der Nacht von Freitag auf Samstag (03.02.18) um 00:03 Uhr entspinnt sich im Deutschlandfunk-Hörspiel DAS BOUILLABAISSE-KOMPLOTT.

An der Seite seines trübseligen Bürokaters Carlos starrt Privatdetektiv Bruno Karwatzki in einen miesen, grauen Abend. Seit über drei Wochen ist kein Kunde mehr hereingekommen und also auch kein Geld.

Plötzlich stöckelt eine betörende Schönheit durch die Tür und reißt Bruno aus seiner Melancholie: Jennifer - die Absätze lang und spitz wie ein Stilett, die Strumpfnähte scharf wie eine Rasierklinge.

Leider bringt auch sie keinen Auftrag mit, im Gegenteil: Jennifer will sich um den inserierten Sekretärinnenjob bewerben. Ein Missverständnis, natürlich. Doch Jennifer hat Bruno mit der hochdramatischen Geschichte, die zu ihrer Blindheit führte, schon längst um den Finger gewickelt. 

Als zwei weitere Männer in Brunos Büro platzen und ihm ihre nicht minder abenteuerlichen Lebensläufe auftischen, enthüllt sich ein lang gehegtes Mordkomplott, und eine tödliche Auseinandersetzung beginnt. 

von Andreas Pflüger
Regie: Albrecht Surkau 
Komposition: Thomas Preissler 
Mit Otto Sander, Angelika Waller, Volkmar Kleinert und Jürgen Kluckert

Produktion: DS Kultur 1993
Länge: 36‘10

Mittwoch, 31. Januar 2018

VERFLUCHTES LICHT - Noir Hörspiel von Lukas Holliger nach realen Fakten mit historischen O-Tönen

Quelle Foto Basel (bearbeitet): Wikimedia unter Public Domain


Der SWR2  sendet am Freitag (02.02.18) um 22:03 Uhr einen akustischen "Film noir" im Basler Dreiländereck: VERFLUCHTES LICHT. Bei den ARD Hörspieltagen 2017 gewann “Verfluchtes Licht” den Publikumspreis “ARD Online Award”. Lief zuletzt Anfang Januar 2018.

Privatdetektiv Heiner Glut gerät im Herbst 1989 in eine düstere Mordgeschichte, die sich im Direktorentrakt des Pharmakonzerns Zondas AG abspielt. Der Fall verdunkelt sich immer mehr, bis im Osten der Eiserne Vorhang zerreißt

Basel, 1989. Die letzten Wochen des Kalten Kriegs. Privatdetektiv Heiner Glut bewegt sich wegen einer Lichtallergie ausschliesslich nachts durch Basel. Um an Geld für Medikamente zu kommen, jagt er vermissten Katzen hinterher. Als er dabei zufällig seinen ehemaligen Polizeikollegen Urs Zeller trifft und erfährt, dass man im Mordfall Finzi im Dunkeln tappt, beschliesst Glut zu ermitteln.

Die Sekretärin Hanna Finzi wurde beim Aktenkopieren brutal erschlagen, im Untergeschoss des Direktionsgebäudes des Pharmariesen Zondas AG. Alles weist auf ein Liebesdrama hin. Bis Glut dem Bürotechniker und Ex-Lebensgefährten der Toten, Hans Wirz, begegnet und ein zerfleddertes Stück Papier zugespielt bekommt.

Ein Vertrag zwischen der Zondas AG und der DDR. Es geht darin, wie Glut erst allmählich begreift, um grossflächige – illegale – Medikamententests an DDR-Patienten. Aber längst mischen auch die Stasi, der CIA und Gluts alte Liebe Jasmina Hess mit. Sie alle haben die Rechnung ohne die Weltgeschichte gemacht.

«Verfluchtes Licht» ist von wahren Fakten inspiriert und zeigt ein düsteres Basel. Ein akustisches Film-noir-Setting mit historischen O-Tönen vom Vorabend des Mauerfalls.

Mit: Martin Engler (Glut), Robert Dölle (Zeller), Annette Strasser (Isabella), Holger Kunkel (A. Hess), Tanja Schleiff (J. Hess), Elias Eilinghoff (Simon), Dirk Glodde (Schubert), Florian von Manteuffel (Jasper), Max Rothbart (Wirz/Berliner Stimme), Mario Fuchs (Dominik/Teenager), Andrea Bettini (Mann/Gast/Securitas), Jörg Schröder (Mangold), Katja Reinke (Finzi), Päivi Stalder (Apothekerin)

von Lukas Holliger 
Komposition: Andreas Bernhard
Tontechnik: Tom Willen 
Dramaturgie und Regie: Mark Ginzler 
Produktion: SRF 2017 
Dauer: 52'

Dienstag, 30. Januar 2018

DIE EISHEXE - Der 10. knifflige Fall für Patrik Hedström & Erica Falck in Fjällbacka


Krimi-Tipp von Nicole Ludwig

Kommissar Patrik Hedström verbringt seinen Urlaub mit seiner Ehefrau Erica und seinen drei Kindern. Das Vergnügen dauert nur kurz, verschwindet doch in seiner Heimatstadt Fjällbacka die vierjährige Linnea.

Sofort denken die Bewohner 30 Jahre zurück. Damals verschwand die ebenfalls 4 Jahre alte Stella; sie wurde wenig später ermordet aufgefunden. Verdächtig der Tat waren zwei nicht strafmündige Teenager, Helen und Marie, die auf das kleine Mädchen aufpassen sollten.

Zunächst legten sie ein Geständnis ab, widerriefen es später aber wieder. Helen lebt noch heute Vorort und hat einen halbwüchsigen Sohn. Marie wurde Schauspielerin, hält sich aber ebenfalls zurzeit in Fjällbacka auf.

Patriks Ehefrau Erica arbeitet gerade an einem Buch über den Fall „Stella“. So kann sie Patrik viele Informationen aus der damaligen Zeit liefern. Die Stadt ist gespalten. Viele denken, der Täter sei unter den in der nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft lebenden Männern zu finden, andere verdächtigen Helen oder Marie.

Viele denken jedoch, dass die ganze Sache auf den Fluch einer Frau, der „Eishexe“, zurückgeht, die im 17. Jahrhundert hingerichtet wurde. Kurz vor ihrem Tod verfluchte sie sämtliche Mitbürger und deren Nachfahren. 

Der inzwischen 10. Fall für Patrik Hedström und Erica Falck. Es ist nicht erforderlich, die Vorgänger-Bücher zu kennen, die Geschichten sind immer in sich abgeschlossen. Für ein rundes Gesamtbild ist es jedoch eindeutig von Vorteil, sie gelesen/gehört zu haben.

Auf dieses Buch muss man sich wirklich einlassen. Er erfordert die volle Konzentration des Hörers und gleichzeitig die Bereitschaft, die ganzen Nebengeschichten, die zum Teil gar nichts mit dem eigentlichen Fall zu tun haben, anzuhören.

Man muss aufpassen, dass man sich nicht einlullen lässt und dann nicht mehr weiß, welche Person zu welcher Geschichte oder Schauplatz gehört. Dazu gibt es noch Zeitsprünge, die man nur anhand der vorkommenden Namen/Handlungen als solche erkennt.

Das Hörbuch ist nichts für Anfänger, dafür erfordert es einfach zu viel Aufmerksamkeit. Für mich persönlich war es trotzdem ein absoluter Hör-Genuss.

Ich kenne sämtliche Vorgänger-Geschichten und somit auch viele der Protagonisten samt Hintergrundgeschichten und ich mag das „Drumherum-Erzählen“ der Autorin Camilla Läckberg. Sie nimmt den Hörer mit auf die Reise nach Fjällbacka. Ich kann es gar nicht erwarten, einen 11. Fall für Patrick und Erica zu hören.

Autorin: Camilla Läckberg
Verlag: Hörbuch Hamburg
Auflage: Januar 2018
Sprecherin: Maria Hartmann
gekürzte Lesung
2 MP3 CD mit 882 Min
Preis: 15,99 Euro