Sonntag, 1. Oktober 2017

DURST (Hörbuch) - Harry Holes Leben zwischen Genie und Alkohol spannend fortgeführt

Krimi-Tipp von Nicole Ludwig

Katrine Bratt, Ermittlerin bei der Polizei in Oslo und ihr Team bekommen es mit einem besonders perfiden Killer zu tun. Er findet seine Opfer über die Dating-App „Tinder“.

Schnell steht fest, dass es nur einen Mann gibt, der erfahren genug ist, es mit dem Täter aufzunehmen: Harry Hole. Dieser ist nur noch als Dozent an der Polizeihochschule tätig und möchte viel Zeit mit seiner Ehefrau Rakel verbringen.

Harrys ehemaliger Chef überzeugt ihn auf seine eigene Art, mit an dem Fall zu arbeiten. Schnell stellt sich heraus, dass der Täter kein Unbekannter ist. Als eine Frau aus Holes direktem Umfeld verschwindet, wird es für ihn zu seiner persönlichen Sache, den Fall zu lösen, bevor die nächste Leiche gefunden wird.

Besonders erschwerend kommt hinzu, dass Harrys Frau Rakel spontan ins Krankenhaus muss. Wird er wieder zur Flasche greifen und vor den Problemen davonlaufen?

Der elfte Fall in der Harry-Hole-Reihe, doch trotz des sich immer wiederholenden Lebens zwischen Genie und Alkoholsucht, hat mich das Hörbuch begeistert.

Auch ohne die vorherigen Bücher zu kennen, findet man sehr schnell in die Geschichte.

Die Spannung baut sich immer weiter auf, -es gibt überraschende Wendungen. Die Schilderung der Tatorte/Opfer ist nichts für schwache Nerven.

Man bekommt tiefe Einblicke in das Seelenleben des Täters, das hat mir besonders gut gefallen, dazu kommen verschiedene Erzählstränge aus der Sicht der Ermittler, des Täters und der Journalisten, jedoch ohne zu verwirren.

Nach ca. 2/3 von DURST denkt man, die Geschichte hätte jetzt ein Ende, -man wird schnell eines Besseren belehrt. Letztendlich fügt sich alles logisch zusammen.

Ein absolut empfehlenswertes Hörbuch von Jo Nesbø, gewohnt eindrucksvoll von Uve Teschner gelesen.

DURST
Autor: Jo Nesbø
Verlag: Hörbuch Hamburg
Auflage: September 2017
Sprecher: Uve Teschner
9 Audio CD mit 660 Min.
gekürzte Lesung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.