Sonntag, 5. November 2017

ERINNERN-VERGESSEN - Krimi-Hörspiel von Andreas Knaup (1999)


Am Montag (06.11.17) um 21:30 Uhr heißt es im Hörspiel des Deutschlandfunk Kultur ERINNERN - VERGESSEN .

Die 78jährige Maria Lorenz behauptet, ihren Mann an seinem 95. Geburtstag getötet zu haben. Die Polizei zweifelt ihre Aussage an.

Denn auch Geburtstagsgast Alexander Corin nimmt die Tat auf sich: Er habe den Tod von Hartmut Lorenz nicht nur beschlossen, sondern ihn regelrecht hingerichtet. Die Vernehmungen zu diesem Fall führen in eine Vergangenheit, die durch Kriegswirren und Ideologien geprägt ist.

Regie: Robert Matejka
Mit: Christine Gloger, Herbert Sand, Albert Hetterle, Martin Seifert, Simone von Zglinicki, Christian Giese

Ton: Bernd Friebel
Produktion: DLR Berlin 1999
Länge: 52'23
(Wdh. v. 08.11.1999)

Von Andreas Knaup, 1954 in Dresden geboren, ist Schauspieler, Autor und Regisseur. Er studierte von 1975–1978 an der Staatlichen Schauspielschule "Ernst Busch" und hatte bis 1989 ein Engagement am Leipziger Theater. In dieser Zeit begann er für die Bühne zu schreiben und arbeitete als Regisseur für Oper und Theater. Knaup schreibt Drehbücher und Hörspiele. Deutschlanradio Berlin produzierte: "Schlachthaus" (mit SDR 1995), "Black Sabbath" (1996), "Radio Napping" (1995), "Genopoly" (2002), "Wash and Kill" (2004), "Kuckuckskind" (2005), "Strafstoß" (2006).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.