Mittwoch, 29. November 2017

HASSLIEBE - Freud-Krimi-Hörspiel von Heiko Martens (2011)

Quelle Foto Sigmund Freud: Wikimedia  Library of Congress's Prints and Photographs division
under the digital ID cph.3g04946. Public Domain
Am Freitag (01.12.17) um 22:33 Uhr kommen bei SWR2 Freudianer im Krimi-Hörspiel HASSLIEBE auf ihre Kosten.

Wien, in den 1920er-Jahren: Die Avantgarde der Psychoanalyse befindet sich in den Wohn- und Arbeitsräumen von Prof. Dr. Sigmund Freud

Zusammen mit dem Ermittler Karl Gruber und mithilfe seiner dickköpfigen Tochter Anna macht sich Sigmund Freud auf, den psychologisch vertrackten Verbrechen seiner Heimatstadt auf den Grund zu gehen: Als zwei kleine Kinder ermordet werden und die verdächtigte Mutter, eine Patientin Freuds, daraufhin verhaftet wird, muss der Professor aktiv werden.

Er hält die Festgenommene für unschuldig. Sein Verdacht richtet sich gegen den Vater der Kinder und für eine Weile kann er auch Karl Gruber hiervon überzeugen. Gemeinsam ergründen sie die familiären Abgründe, die der Fall offenbart.

Doch sind sie schnell genug, eine sich anbahnende Katastrophe aufzuhalten

Heiko Martens, geboren 1974 in Hannover, studierte bis 2008 und arbeitet seitdem als Autor und Dramaturg in den Bereichen Kino, TV, Hörspiel und Games. Seine Hörspielserie »Prof. Sigmund Freud« wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Ohrkanus 2012 als Beste Serie. Die Hörspiele wurden mittlerweile auch für den englischsprachigen Markt adaptiert.

Mit: Hans Peter Hallwachs, Felicitas Woll, Andreas Fröhlich, Cathlen Gawlich u. v. a.
Musik und Regie: Christian Hagitte und Simon Bertling

(Produktion: STIL/HR 2011)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.