Montag, 13. November 2017

TAUSEND TEUFEL (Hörbuch) - Mord in Dresden im Jahr 1947



Krimi-Tipp von Nicole Glücklich (Baker Street Chronicle)


Ein Jahr nach seinem ersten Buch (DER ANGSTMANN) legt Frank Goldammer mit dem zweiten Fall für seinen Kommissar Max Heller nach:

Dresden 1947: Im zweiten Jahr nach Kriegsende gehört die Stadt zur sowjetischen Besatzungszone - und ist nach wie vor eine Trümmerwüste.Im klirrend kalten Winter wird das Leben beherrscht von Wohnungsnot, Hunger und Krankheit.

Oberkommissar Max Heller wird von der neu gegründeten Volkspolizei an einen Tatort in der Dresdner Neustadt gerufen. Doch bevor er mit den Ermittlungen beginnen kann, wird der tot aufgefundene Rotarmist vom Militär weggeschafft. Zurück bleiben eine gefrorene Blutlache und ein herrenloser Rucksack, in dem Heller eine grauenhafte Entdeckung macht: den abgetrennten Kopf eines Mannes...

Frank Goldammer, selbst gebürtiger Dresdner, hat mit seinen Romanen eine Nische in der breitgefächerten deutschen Kriminalliteratur gefunden. Er versteht es, nicht nur eine Kriminalgeschichte spannend und schlüssig zu erzählen, er verpackt das Ganze in einer historischen Schilderung des Nachkriegsdeutschlands mit allen Sorgen und Nöten der Bevölkerung und ihrem Kampf ums Überleben.

Max Heller ist nicht einfach ein weiterer kaputter Ermittler am Krimifirmament, er ist ein ganz normaler Mensch, der für seine Familie sorgen und gleichzeitig seine Arbeit erledigen möchte, was umso schwieriger ist, da es an allem mangelt und er durch die russischen Besatzer bestochen und behindert wird.

Er ist kein abgebrühter Ermittler, der schon jede Grausamkeit im Leben gesehen hat, obwohl er die Schrecken des 2. Weltkriegs miterlebte. Als Zuhörer leidet und bangt man mit ihm. Was ist mit seinem Sohn? Wird er gesund aus dem Krieg zurückkehren? Und wird er seinen Fall lösen? Dabei verfällt Goldammer nicht in Klischees.

Natürlich muss man Interesse an diesem Abschnitt der deutschen Geschichte haben, um einen Zugang zu der Geschichte zu finden. Dann jedoch bietet dieser Krimi ein spannendes Bild der Zeit und wartet mit einem überraschenden Ende auf, das den ganzen Fall in einem neuen Licht darstellt.

Die ungekürzte Hörbuchfassung von DAV wird von Heikko Deutschmann gelesen. Wie bereits beim Vorgänger DER ANGSTMANN kann der gebürtige Österreicher mit seiner ruhigen Art überzeugen und nimmt den Hörer knapp neun Stunden lang mit auf Max Hellers Ermittlungen
Autor: Frank Goldammer
Verlag: DAV
Auflage: Oktober 2017
Sprecher: Heikko Deutschmann
1 MP CD mit 10 Std. 32 Min.
ungekürzte Lesung
Preis:  14,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.